körperliche erkrankungen

Psychosomatische Leiden werden dann diagnostiziert, wenn medizinische Untersuchungen "ohne Befund" bleiben, jedoch trotzdem mehr oder weniger starke Symptome die Lebensqualität beeinträchtigen. Die Kunst der Deutung von Krankheitsbildern ist uralt, und wenn die Sinndeutung gelingt, wird nicht nur die Krankheit besser bewältigt, sondern können mitunter die Symptome restlos verschwinden. 

Der Körper repräsentiert die Psyche, ist sozusagen seine Bühne, und es gilt seine Symbolsprache zu verstehen und die ursächliche Bedeutung der Erkrankung, mit welcher oftmals eine Entwicklungs- und Wachstumsaufgabe verbunden ist.

 

Der Hypnose sollte eine gründliche körperliche Untersuchung durch Ärzte Ihres Vertrauens vorausgehen, danach wird entschieden, ob Hypnose einzelne Symptome wie zB Kopfschmerzen, Angst, Schwindel, Zittern etc lindern helfen kann. Hypnose wird u.a. auch in der Schmerztherapie und zur Vorbereitung auf Operationen eingesetzt, denn nicht mehr bewusste Erlebnisse können manchmal durch Hypnose aufgedeckt und korrigiert werden.

 

Die Symptome des Körpers definieren sich als Hilferuf des Körpers, seine Leiden mittels psychischem Verständnis zu begreifen und durch Veränderungen des Verhaltens oder der eigenen Handlungsmuster zu kurieren. Nachfolgend sind einige Erkrankungen aufgelistet, deren Heilung mit Hypnose sehr gut beeinflusst und unterstützt werden kann.

 

Allergien

Bluthochdruck

Drehschwindel

Gastritis

Hautprobleme (Neurodermitis, Nesselsucht)

Kopfschmerzen und Migräne

Reizdarm / Reizmagen

Tinnitus, Hörsturz